Oberrad.net

Marihuanafund

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Oberrad verständigten am Freitag, den 29. Juli 2022, gegen 21.10 Uhr, die Polizei, da sie in ihrem Treppenhaus starken Verwesungsgeruch festgestellt hatten.

Da der Wohnungsmieter seit Tagen nicht mehr gesehen wurde, der Briefkasten überquoll und der Geruch deutlich aus der Wohnung drang, ging man zunächst tatsächlich von einer möglichen Leichensache aus. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der beißende Geruch von verrotteten Lebensmitteln aus einem abgestellten Kühlschrank stammte. Der Wohnungsmieter konnte nicht angetroffen werden, dafür fanden sich rund 2,5 Kilogramm Marihuana und einige Pflanzen dazu. Die Gegenstände wurden sichergestellt, die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Presseportal

Presse KW40/2014

FR-Online – Geldbuße nach Schüssen aus Auto (Verfolgungsjagd durch Oberrad)

FR-Online – Muse mit Biergarten (Gerbermühle)

Ein guter Beitrag zum neugestalteten Buchrainplatz, sehr lesenswert.
FR-Online – Mitte ohne Charakter

Dem Siegel “geografisch geschützte Angabe” ist die Grüne Soße dank Rainer Schecker wieder ein gutes Stück näher gekommen.
FNP – Grüne Soße in Europa angekommen

FNP – Bauarbeiten dauern weiter an (Balduinstraße)

FNP – Spurensuche auf zwei Rädern (Ernst May Siedlungen)

FNP – Familientreffen auf den Spuren von Marianne von Willemer

Presse KW37/2014

FNP – Immer Familie und Beruf vereint

FNP – Eine Reise ins Glück

FNP – Verzögerung nervt die Oberräder

FNP – Bewegung bis ins hohe Alter

FNP – Jedermann-Regatta am Rudererdorf

FNP – Flohmarkt für Kindersachen

HR-Online – Straßenbahn-Chaos in Frankfurt

Oberrad: Gelegenheit macht Diebe oder lockt Einbrecher
Wenn man die Wohnung verlässt sollen Türen und Fenster geschlossen sein, das ist einer der zahlreichen Hinweise, die die Frankfurter Polizei zur Vorbeugung gegen Wohnungseinbruch seit Jahren immer wieder gibt.
Wie nützlich er gewesen wäre, hat eine 61-jährige Oberräderin aus dem Goldbergweg gestern Nachmittag schmerzhaft erfahren müssen.
Gegen 16.00 Uhr ging sie mit ihrem Hund spazieren und ließ ein Fenster ihrer im Hochparterre gelegenen Wohnung weit offen stehen. Diese gute Gelegenheit nutzte spontan ein unbekannter Einbrecher und stieg kurzerhand in das Schlafzimmer ein. Schmuck im Wert von etwa 5.000 Euro ist dem Einbrecher durch diese Leichtsinnigkeit in die Hände gefallen.
Quelle: Polizeipresse