Oberrad.net

Einbrecherduo ertappt

Am Samstagabend beobachtete ein Zeuge zwei Männer in Oberrad, von denen einer über den Balkon in eine Wohnung einstieg. Die hinzugerufene Polizei nahm anschließend einen Tatverdächtigen fest.

Gegen 22:00 Uhr nahm der Zeuge die beiden Männer im Grazer Weg wahr. Während einer Schmiere stand, stieg der andere über den Balkon in eine Wohnung ein. Anschließend reichte er seinem Komplizen Diebesgut herunter. Der Zeuge verständigte die Polizei. Derweil entfernten sich die beiden Täter wieder von dem Haus. Im Rahmen der unverzüglich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen traf die Polizei die beiden Tatverdächtigen an, die daraufhin sofort die Beine unter die Arme nahmen. Während die Beamten einen der Flüchtenden einholen und festnehmen konnten, gelang dem zweiten die Flucht. Bei der Absuche des Fluchtwegs fand die Polizei zudem die zuvor aus dem Haus entwendete Beute.

Der 22-jährige festgenommene Tatverdächtige wurde im Anschluss an die strafprozessualen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.
Quelle: Presseportal

Cannabis-Indoorplantage nach Wohnungsbrand entdeckt

Am gestrigen Montagabend (16. August 2021) kam es zu einem Brand in einem mehrgeschossigen Wohnhaus in Oberrad. Die Löscharbeiten führten dabei zum Auffinden einer sogenannten Cannabis-Indoorplantage und zur Festnahme eines 36-jährigen Frankfurters.

Gegen 20:20 Uhr wurde die Polizei über eine Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Offenbacher Landstraße informiert. Die alarmierte Feuerwehr konnte den Brand in einer dortigen Wohnung löschen. In dieser hielten sich zum betreffenden Zeitpunkt keine Personen auf und auch darüber hinaus wurde niemand verletzt. Im Zuge der Arbeiten in der Wohnung entdeckten die Kräfte eine professionell angelegte Plantage mit 50 Marihuanapflanzen. Zudem fanden die Streifen noch etwa 100 Gramm Haschisch auf. Der 36-jährige Wohnungsinhaber kehrte während der Löscharbeiten an seine Anschrift zurück und wurde unmittelbar vor Ort festgenommen.

Die aufgefundenen Betäubungsmittel und Anbauutensilien wurden sichergestellt. Ursächlich für den Brand scheint nach aktuellem Ermittlungsstand die installierte Technik der Drogenplantage gewesen zu sein. Die Ermittlungen der Frankfurter Kriminalpolizei dauern an. Der 36-Jährige wurde in die Haftzellen des Polizeigewahrsams eingeliefert, um ihn dem Haftrichter vorzuführen.
quelle: Presseportal

Nicht ganz Oberrad, aber dicht daneben – Goetheturm

Gekrönte Häupter am Goetheturm

Oberbürgermeister Feldmann bei „Der Turm ruft!“ / offizielle Turm-Eröffnung am 14. August

Da schlägt’s 13! Am Freitag, 13. August, wird’s royal rund um den Goetheturm: Königinnen-Treff im Rahmen von „Der Turm ruft!“, coronakonforme Ausgabe des beliebten Goetheturmfestes der Sachsenhäuser Vereine.

Im Mittelpunkt des Geschehens: die Sachsenhäuser Brunnenkönigin Gabriele I., die ihre Regentschaft wegen des ausgefallenen Brunnenfestes um ein Jahr verlängert. Zur Gratulation reisen rund ein Dutzend Majestäten aus Frankfurt und Umgebung an. Ehrensache, dass auch Oberbürgermeister Peter Feldmann der heimlichen Herrscherin von Dribbdebach sein Tribut zollt.

„Seit dem Besuch der Queen im Jahr 2015 war um mich nicht mehr so viel blaues Blut“, sagte Feldmann mit einem Augenzwinkern.

„Die Majestäten stehen für die Identität ihres Viertels oder ihrer Stadt. Sie erden uns, sind ein Widerhall unserer Geschichte in der Gegenwart.“ Feste und Traditionen trotz Corona aufrecht zu erhalten, sei eine wichtige Aufgabe: „Gemeinschaften brauchen Gemeinschaftserlebnisse wie die Luft zum Atmen.“

„Der Goetheturm ist ein Stück Frankfurt“, sagte das Stadtoberhaupt. „Als er 2017 niederbrannte, ging für viele ein Stück Kindheit in Flammen auf. Vorne Wald, dahinter Skyline und Taunus – mehr Frankfurt als oben vom Turm geht nicht. Deshalb war es so wichtig, ihn wiederaufzubauen. Und deshalb freue ich mich, dass mit ‚Der Turm ruft!‘ nun auch ganz offiziell Wiedereröffnung gefeiert wird – wie schon beim ersten Goetheturmfest 1982 anlässlich der damals abgeschlossenen Sanierung.“

„Der Turm ruft!“ im Park hinter dem Goetheturm startet am Freitag, 13. August, mit dem Königinnentreff. Das kleine Fest wurde vom Vereinsring Sachsenhausen organisiert. Am Samstag, 14., und Sonntag, 15. August, ist jeweils ab 11 Uhr Programm. Oberbürgermeister Feldmann wird am 14. August um 14 Uhr den offiziellen Startschuss geben. Darüber hinaus wird am 15. August in einer Feierstunde dem Stifter des Goetheturms, dem jüdischen Mäzen Gustav Gerst, gedacht.

Quelle: Pressenewsletter Stadt Frankfurt am Main | 11.08.2021 |

Offenbacher Landstraße wird zur Einbahnstraße

Wegen Arbeiten der Netzdienste Rhein-Main wird die Offenbacher Landstraße am Buchrainplatz von Montag, 2. August, bis Freitag, 6. August, zur Einbahnstraße in Richtung Innenstadt.

Eine Umfahrungsempfehlung in Richtung Offenbach erfolgt über Wehrstraße und Gerbermühlstraße. Radfahrer und Fußgänger werden entlang der Baustelle geführt.

Schwerer Verkehrsunfall

Am Dienstag, den 27. Juli 2021, gegen 15.55 Uhr, befuhren zwei Pkw die Gerbermühlstraße in Richtung Frankfurt, auf dem linken bzw. rechten Fahrstreifen. Als in Höhe der Einmündung des Mainwasenweges plötzlich eine weibliche Person mit einem Einkaufswagen die Fahrbahn betrat, musste die 31-jährige Fahrerin eines Nissan Juke nach links ausweichen und kollidierte dabei mit einem VW Touran, der von einem 63-jährigen Offenbacher gesteuert wurde. Der Nissan Juke geriet durch den Aufprall ins Schleudern, prallte mit dem Heck gegen eine Ampel, überschlug sich und kam schließlich zum Stehen. Die 31-jährige Fahrerin sowie deren 23-jährige Mitfahrerin wurden durch den Unfall schwer verletzt und mussten anschließend zur stationären Aufnahme in Krankenhäuser verbracht werden. An dem Juke entstand wirtschaftlicher Totalschaden (ca. 15.000 EUR). Der Fahrer des Touran blieb unverletzt, an seinem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 2.500 EUR. Die Frau mit dem Einkaufswagen entfernte sich zunächst vom Unfallort, konnte jedoch gegen 18.30 Uhr in der Hanauer Landstraße angetroffen und zum 8. Polizeirevier sistiert werden. Bei ihr handelt es sich um eine 47-jährige Frau ohne festen Wohnsitz.
Quelle: Presseportal

Trickdiebe erbeuten Schmuck und Geld – Kripo Hanau sucht Zeugen

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise, nachdem eine 65-Jährige am Freitag um ihr Erspartes sowie ihren Schmuck gebracht wurde.

Ein männlicher Anrufer, welcher sich als Polizeibeamter ausgab, rief am Freitagvormittag bei der 65 Jahre alten Frau an und täuschte eine Notlage ihres Sohnes vor. Laut Anrufer habe der Sohn eine rote Ampel missachtet und sodann eine junge Frau überfahren. Um die anstehende Haft abzuwenden, solle sie nun einen hohen Geldbetrag übergeben. In der Zeit zwischen 9.45 und 15.30 Uhr wurde die Frau genauestens angewiesen, sodass diese letztendlich Schmuck und Bargeld an eine ihr unbekannte Frau übergab. Die Abholerin war etwa 1,60 Meter groß und hatte schulterlange schwarze Haare, die zu einem tiefen Pferdeschwanz gebunden waren. An der Stirn waren die Haare kurz und gekräuselt. Sie hatte braune Augen und trug eine Brille mit einem eckigen Rahmen. Die Unbekannte trug ein helles T-Shirt, eine schwarze Hose sowie eine schwarze Lackhandtasche mit goldenem Blechverschluss. Die erste Übergabe fand kurz nach 12 Uhr in Hanau in der Rühlstraße/Hasenpfad statt. Die zweite Übergabe ereignete sich in gegen 15.30 Uhr in der Buchrainstraße (90er-Hausnummern) in Frankfurt (Oberrad). Die Kriminalpolizei sucht nun Zeugen:

Wer kann Angaben zu den Übergaben und der weiblichen Abholerin machen? Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der beiden Tatorte gesehen?

Hinweise nimmt die Kripo in Hanau unter der Telefonnummer 06181 100-123 entgegen.

Quelle: Presseportal