Oberrad.net

Wege frei für Radler und Fußgänger

Nachdem die Stadt wieder einen gültigen Vertrag mit Abschleppunternehmen (siehe FAZ – Frankfurts Falschparker müssen zittern) hat, werden nun vermehrt Geh- und Radwege von Falschparkern befreit. So soll verhindert werden, dass Fußgänger und Radfahrer in den fließenden Verkehr ausweichen müssen und sich somit in eine gefährliche Situationen begeben.
Ein Tweet der Stadt Frankfurt macht dies deutlich:


Auch ein „Ich wollte doch nur mal kurz…“ kann andere in eine Gefahrensituation bringen und für Falschparker teuer enden, was durch ein paar Meter Fußweg und einen legalen Parkplatz vermieden werden kann. Durch die konsequente Durchsetzung der Verkehrsregeln sollen die Straßen für alle ein Stück sicherer gemacht werden.