Diensthund stellt Mann mit Waffe

In der Nacht von Mittwoch, den 21. September 2016, auf Donnerstag, den 22. September 2016, konnte ein 26-Jähriger dabei beobachtet werden, wie er mit einer Schusswaffe in der Offenbacher Landstraße eine Kneipe verlässt. Dank des Einsatzes eines Diensthundes, konnte der junge Mann festgenommen werden.

Als der 26-jährige Frankfurter gegen 02.15 Uhr die Kneipe verließ, konnte ein Zeuge beobachten, wie er ein Magazin in eine Waffe steckte und die Pistole durchlud. Als die alarmierte Polizei eintraf, rief diese den 26-Jährigen dazu auf, stehen zu bleiben. Dieser missachtete die mehrfach wiederholte Anweisung und ging, mit der Waffe in der Hand, immer weiter. Schließlich konnte der Diensthund den jungen Mann zum Stehen bringen, indem er ihm in den Oberschenkel biss. Der Frankfurter fiel zu Boden und die Polizei konnte die Waffe sicherstellen.

Der 26-Jährige wurde zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus verbracht. Erste Ermittlungen haben ergeben, dass es sich um eine Softair-Waffe handelt. Es werden nun Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz geführt.
Quelle: Polizeipresse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.