Oberrad.net

Halloween – Wenn aus Spaß Sachbeschädigung wird

Wenn es am 31. Oktober wieder heißt „Süßes oder Saures!“, können Streiche schnell ausarten und aus dem vermeintlichen Spaß kann dann schnell eine Sachbeschädigung werden.
Während die einen nur Sturm klingeln oder böse Grimassen schneiden, übertreiben es auch einige und beschmieren Hauswände mit Eiern und Farbe oder verkleben Schlösser.
Hier hört der Spaß auf! Sachbeschädigung ist kein Kavaliersdelikt, sondern eine Straftat!
Eine Fassadenreinigung kann schnell mehrere hundert Euro kosten.
Für Taten, die Kinder unter 14 Jahren begehen, haften die Eltern.
Damit es erst gar nicht erst so weit kommt, appelliert die Frankfurter Polizei an die Eltern:
Erklären Sie Ihren Kindern, wo die Grenze eines harmlosen Streichs ist und welche Konsequenzen eine Sachbeschädigung haben könnte.
So bringt Halloween allen nicht nur Spaß und Freude, sondern wird auch nicht zum Horror für die Eltern!

Quelle: Polizeipresse

Gleisbauarbeiten und Sperrung der Offenbacher Landstrasse

Vom Samstag, den 31.10.2015 (7 Uhr) bis zum Montag, den 2.11.2015 (20 Uhr) finden auf der Offenbacher Landstraße im Bereich Bleiweißstrasse Gleisbauarbeiten statt. Grund ist der im o.g. Abschnitt drastisch verschlechterte Strassen- und Schienenzustand. In diesen Zeitraum ist die Offenbacher Landstraße zwischen Mathildenstrasse und Bleiweißstrasse voll gesperrt. Für die entfallenden Straßenbahnlinien wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Der Schienenersatzverkehr fährt von der Haltestelle „Offenbach Stadtgrenze“ den Linienweg bis „Buchrainplatz“. Von dort über die Wehrstraße zur S-Bahnstation „Offenbach Kaiserlei“ und Retour. Die Straßenbahnlinien 15/16 und 18 fahren von der Innenstadt aus bis Balduinstraße und wenden dort. Die Umleitung für die Autos wird ausgeschildert.

Zimmerbrand in Dachgeschosswohnung – Brandausbreitung auf Dachstuhl erfolgreich verhindert

Brand Offenbacher Landstr
Foto by K.Mader

Gegen 20.44 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand in die Offenbacher Landstraße nach Oberrad gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einheiten stand ein Zimmer in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses im Vollbrand. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausdehnung des Brandes auf den Dachstuhl des Wohnhauses erfolgreich verhindert werden. Nach ersten Schätzungen des Einsatzleiters, enstand dennoch durch das Feuer ein Sachschaden in Höhe von weit über 50.000 €. Personen wurden keine verletzt. Zur Brandursache können keine Angaben gemacht werden. Die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Oberrad sowie der Rettungsdienst waren mit acht Einsatzfahrzeugen und 28 Kräften im Einsatz.
Quelle: Feuerwehr Frankfurt