Polizei stellt halbes Kilo Marihuana sicher

Als die Frankfurter Polizei gestern am Mittwoch, den 30. August 2017, gegen 7.30 Uhr in der Scheerengasse einen Haftbefehl vollstrecken wollte, fand sie über ein halbes Kilo Marihuana auf.

Als die Polizei gestern zwecks der Vollstreckung eines Haftbefehls die Anschrift des Betroffenen aufsuchte, musste sie feststellen, dass dieser sein Zimmer untervermietet hatte. Dort trafen sie stattdessen einen anderen Mann (26) an. In seiner Unterkunft nahmen die Beamten einen deutlichen Marihuana-Geruch wahr. Ein Rauschgiftspürhund sollte den Verdacht bestätigen: Es konnten über 500 Gramm Marihuana, wenige Gramm Kokain sowie knapp 2.000 Euro Bargeld aufgefunden werden. Weiterhin stellte sich heraus, dass sich der junge Mann illegal in Deutschland aufhält.

Die Drogen wurden sichergestellt und der 26-Jährige festgenommen. Heute wird er dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen dauern an.
Quelle: Polizeipresse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.