Festnahmen aus der Drogenszene in Oberrad

Am Mittwoch, den 22. Juli 2015, gegen 13.30 Uhr, fielen den Beamten einer Funkstreife des 8. Polizeirevieres in der Feldgemarkung in Oberrad zwei junge Männer auf, die dort mit ihren Fahrrädern unterwegs waren und jeweils einen Rucksack mit sich führten. An einer Treppe, welche zur S-Bahnlinie führt, sollten die beiden Männer kontrolliert werden, woraufhin einer der beiden seinen Rucksack wegwarf. In dem Rucksack, welcher sich nun in einem Gebüsch befand, konnten dann mehr als 26 Gramm Heroin, verteilt auf mehrere Plomben, aufgefunden werden. Die beiden jungen Männer, 18 und 20 Jahre alt, hier ohne festen Wohnsitz, wurden daraufhin festgenommen. Die Absuche der Umgebung führte zum Auffinden eines Erdbunkers, in dem weitere 59 Gramm Heroin in gleicher Verpackung lagerten. In dem zweiten Rucksack fanden sich 1.195 EUR Bargeld in szenetypischer Stückelung. Auffällig war, dass beiden einen jeweils identischen Schlüsselbund mit Sicherheitsschlüssel und Bartschlüssel mit sich trugen. Die zugehörige Wohnung verschwiegen sie. In der Hosentasche des 20-Jährigen fand sich noch der Schlüssel zu einem Pkw der Marke BMW. Auch zum Abstellort des BMW machten die beiden keine Angaben. Das Fahrzeug konnte jedoch später in der Straße An der Mannsfaust aufgefunden werden. An dem Wagen befanden sich Ausfuhrkennzeichen, im Kofferraum ein Schuhkarton mit 40 Plomben Heroin im Gesamtgewicht von rund 204 Gramm. Im Übrigen bleibt festzuhalten, dass eines der beiden mitgeführten Räder aus einem Diebstahl stammte. Die Ermittlungen in der Sache werden fortgeführt.
Quelle: Polizeipresse

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.