Skandal in der Grie-Soß-Arena?

Nachtrag: April Appril! 😉

Unsere Fußballer der Spvgg. 05 Oberrad haben ja bekanntlich die Sensation geschafft und spielen seit 2014 verdient in der Hessenliga.
Aber ausgerechnet vom derzeitigen Tabellenführer und Mitaufsteiger wurden die letzten Tage Anschuldigungen laut, dass bei den Oberrädern nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Angeblich soll der Trainer der Spielvereinigung mit leistungssteigernden Substanzen bei den Erfolgen nachgeholfen haben.
Auf Grund dieser Anschuldigungen mussten einige Spieler unter Aufsicht eine Dopingprobe abgeben. Nun kam das offizielle Ergebnis und die Spieler können aufatmen: es wurden keine verbotenen Substanzen entdeckt.
Aber ganz unbegründet schien der Verdacht dennoch nicht zu sein, denn es hatte tatsächlich eine unerklärliche Leistungssteigerung der Spieler gegeben. Es wurde näher untersucht, woran das liegen könnte, und die Wissenschaftler haben Verdächtiges entdeckt: in der „Grie Soß“.
Selbige wird von den Spielern, ganz klassisch mit gekochten Eiern und Salzkartoffeln, immer vor den Spielen verzehrt. Das Ergebnis ist dann doch für manche eine Überraschung, denn die Mahlzeit aus den 7 Kräutern hat einen ähnlichen Effekt, wie er sonst nur von verbotenen Dopingmitteln bekannt ist. Anscheinend verstärkt sich dieser sogar noch durch das maßvolle Trinken von Apfelwein, diesen aber natürlich nicht vor dem Spiel, sondern als regenerative Maßnahme.
Von der Rechtsabteilung des Spvgg. 05 wurde festgestellt, dass das Essen von Oberräder Grüne Soße in keinster Weise ein Verstoß gegen ein nationales oder gar internationales Regelwerk bedeutet. Somit können wir uns hoffentlich noch auf viele weitere Erfolge freuen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.